100% CO2-freie Energieversorgung der Zukunft

Das Verbundprojekt Zero Carbon Cross Energy System setzt in der zweiten Phase der Energiewende an, um die Dekarbonisierung der Energieversorgung umzusetzen. ZO.RRO erforscht und entwickelt innovative systemische Lösungen für eine CO2-freie Energieversorgung der Zukunft, die mit Thüringer Unternehmen in der zweiten Projektphase ab 2022 erprobt werden.

Forschungsschwerpunkte sind die CO2-freie Erbringung von Systemdienstleistungen, die für ein hohes Maß an Versorgungssicherheit benötigt werden sowie die Erschließung von Flexibilisierungsoptionen in Industrie und Gewerbe, die eine CO2-freie und ökonomisch sinnvolle Nutzung von Energie ermöglichen und gleichzeitig zur Netzstabilität beitragen. Ziel ist es, reale Maßnahmen umzusetzen, von denen wir in ganz Deutschland lernen können.

Unter Konsortialführung der Technischen Universität Ilmenau erarbeiten Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft einen Ansatz für die Transformation des Energiesystems am Beispiel Thüringen. Innerhalb des Projektes fungiert das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. als Kommunikationsbüro und bringt Partner sowie interessierte Multiplikatoren und Unternehmen durch vielfältige Veranstaltungsformate und Kommunikationskanäle zusammen.

ZO.RRO wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (FKZ 03ET4080A-E) sowie durch das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz.

Weitere Informationen