100% CO2-freie Energieversorgung der Zukunft

Das Verbundprojekt Zero Carbon Cross Energy System untersucht die Transformation des Energiesystems am Beispiel Thüringen. Nach Abschluss einer erfolgreichen ersten Konzeptionsphase, erhielt das ZO.RRO II Landesprojekt unter der Leitung der Hochschule Nordhausen, unterstützt von Verbundpartner Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. am 23. Mai 2022 den Förderbescheid des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) über rund 2 Millionen Euro.

Dies ermöglicht es gemeinsam mit den Praxispartnern Leuchtturmprojekte in Form von Demonstratoren bis Ende 2024 zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist es, schnellstmöglich auf die erfolgten Analysen aus ZO.RRO I aufzubauen und Detailmessungen vorzunehmen. Die Forschungsarbeiten im ZO.RRO II Landesprojekt beginnen derzeit unter Einsatz von drei Tools (siehe Grafik).

Unser Ziel: CO2-Emissionen reduzieren, Versorgung sichern & den CO2-Footprint beteiligter Unternehmen nachweisen. Innerhalb des Projektes fungiert das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. zusätzlich als Kommunikationsbüro und bringt Partner sowie interessierte Multiplikatoren und Unternehmen durch vielfältige Veranstaltungsformate und Kommunikationskanäle zusammen.

Weitere Informationen

Partner