9. Mai 2019, Erfurt

Fachforum „Power-to-X“

Die Energiewende ruht auf drei Säulen: Energieeffizienz, Ausbau der erneuerbaren Energien und – immer mehr im Fokus – Sektorenkopplung. Der Begriff „Power-to-X“ umfasst mehrere technische Ansätze, um Strom aus Sonne und Wind in anderen Sektoren des Energiesystems nutzbar zu machen. Über die Technologien Power-to-Gas, Power-to-Liquid, Power-to-Chemicals und Power-to-Heat kann regenerativer Strom auch in den Sektoren Mobilität und Wärme eingesetzt werden. Dies erhöht die Flexibilität und die Umweltverträglichkeit des gesamten Energiesystems. Power-to-X-Techniken stehen damit als Werkzeuge der Sektorenkopplung und Flexibilisierung neben anderen Maßnahmen wie beispielsweise Lastmanagement und Speicherung. Sie stellen einen integralen Bestandteil der künftigen Energieversorgung dar und leisten damit einen Beitrag zu Kosteneffizienz, Versorgungssicherheit und Klimaschutz.

Fazit:

Das ThEEN-Fachforum veranschaulichte die Vielfalt und Notwendigkeit unterschiedlicher Power-to-X Technologien, ohne die ein Energiesystem der Zukunft und die Erreichung von Klimaschutzzielen nicht möglich ist. Aus technologischer Sicht haben verlustarme Technologien, wie "Power-to-Heat" und "Power-to-Gas" (insbesondere Wasserstoff) die größten Chancen, sich am Markt zu profilieren. Jedoch hemmt derzeit der fehlende politische und regulatorische Rahmen die Realisierbarkeit und somit die Wirtschaftlichkeit bei der Umsetzung dieser Sektorenkopplung.

Programm

Hier finden Sie das aktuelle Programm zur Veranstaltung als PDF-Datei zum Herunterladen.

Vorträge

Die Teilnehmer der Veranstaltung haben im Nachgang der Veranstaltung Zugriff auf die Vorträge und die Teilnehmerliste. Bitte melden Sie sich dann mit den Ihnen zugesandten Daten auf der rechten Seite an.