Quelle: ThEEN e.V.

Rückblick: ThEEN-Fachforum „CO2-neutrale Mobilität durch cross-sektorale Energieversorgung“

Quelle: ThEEN e.V._ Hoppe, Heinrich, Dr. Schlegel, Dr. Katzek, Dr. Ilgmann, Dr. Sturm, Ludwig, Liebe

Über 60 Teilnehmer aus den Bereichen Industrie, Forschung und Entwicklung, Energieversor­gung, Hochschulen sowie fachlich Interessierte besuchten am 16. April 2018 das vom Thürin­ger Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) veranstaltete Fachforum „CO2-neutrale Mobilität durch cross-sektorale Energieversorgung“ in Erfurt. Begleitet wurde das Fachforum von der Technischen Universität Ilmenau als wissenschaftlicher Partner.

Das ThEEN-Fachforum betrachtete aktuellen Fragen rund um den The­menbereich Mobilität und die cross-sektorale Energieversorgung. Dr. Urs Maier von Agora Verkehrs­wende – Smart Energy for Europe Plat­form (SEFEP) gGmbH präsentierte die Ergebnisse einer aktuellen Studie zur Bedeutung der Elektromobilität und strombasierten Kraftstoffen in der Zu­kunft. Laut Agora Verkehrswende kann die Verkehrswende nur mit einer Kombination aus Mobilitätswende und Energiewende im Verkehr gelingen. Die Elektromobilität sei hier der Schlüssel, während strombasierte Kraftstoffe dort eine Ergänzung darstellen sollten, wo die Elektrifizierung kaum möglich sei. Ferner, so die Aussage von Dr. Maier, müsste die Automobilindustrie ein größerer Verfechter des Erneuerbaren Energien Ausbaus sein.

Dr. Jens Katzek vom Automotive Cluster Ostdeutschland e.V. berichtete über die Entwicklungen und Anstrengungen der Deutschen Automobilindustrie im Bereich der Elektromobilität sowie den Herausforderungen für die Zulieferindustrie. In der Branche wird mit einem stetig steigenden Absatz von Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen bis 2030 gerechnet. Unter dem Aspekt wird der ACOD u.a. die Zusammenarbeit mit dem ThEEN intensivieren. 

Anschließend wurden die zentralen rechtlichen Aspekte der Batterie- und Brennstoffzellenmobilität von Herrn Dr. Martin Altrock von der Becker Büttner Held (bbh) Consulting AG beleuchtet. Im Detail wurden die Ladesäulenverordnung zur Umsetzung tech­nischer Standards, die Einordnung von Ladevorgängen und der Einsatz von Wasserstoff als strombasiertem Kraftstoff diskutiert. Dr. Altrock warnte zudem davor, dass etwa 50% der Ladesäulen in Deutschland nicht richtig geeicht seien.

In den weiteren Themenblöcken wurden die cross-sektoralen Herausforderungen aus Sicht der Energieversorger (u.a. TennET TSO und TEAG) betrachtet und der Stand der Technik für Antriebs- und Speichertechnik sowie die Mobilitätsentwicklung in den Kommunen vorgestellt und diskutiert. Dr. Sturm (TEAG) betonte den stetigen Ausbau der Ladeinfrastruktur in Thüringen. Nach derzeit 165 Ladesäulen (Stand 02/2018) sollen bis Ende 2020 insgesamt 370 Ladesäulen in Thüringen zur Verfügung stehen. Hinzu kommen Ladesäulen von weiteren Betreibern.

Der ThEEN e.V. erhielt ein positives Feedback der Teilnehmer zur fachlichen Relevanz sowie zur Qualität der Veranstaltung und freut sich, wenn sich dies auch in den zukünftigen Teilnehmerzahlen der Fachforen widerspiegelt.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Referenten, Ausstellern, Teilnehmern sowie Partnern des Fachforums und freuen uns auf das kommende am 6. September 2018 zum Thema regenera­tive Wärmeversorgung.

Bildergalerie und weitere Informationen: https://www.theen-ev.de/de/fachforum-co2-freie-mobilitaet-durch-cross-sektorale-energieversorgung.html

Zurück