Quelle: ThEEN e.V.

Große Transformation und Energiewende. Was kann Thüringen leisten?

ThEEN und Beirat für Nachhaltige Entwicklung in Thüringen laden zu 2. Parlamentarischen Abend.

„Rund 100 Besucher, namenhafte Gäste und angeregte Diskussionen haben gezeigt, dass die weltweite Transformation zu einer klimaverträglichen Gesellschaft ohne Nutzung fossiler Brennstoffe in Thüringen Thema ist und sich in unserem Land viel dafür bewegt,“ fasst es Jana Liebe, ThEEN-Geschäftsführerin zusammen.

Ein Grußwort von Landtagspräsidentin Birgit Diezel leitete die Veranstaltung ein und auch Professor Dr. Gabriele Beibst vom Nachhaltigkeitsbeirat und ThEEN-Vorstandsvorsitzender Fabian Hoppe richteten begrüßende Worte an die Gäste. Nach einer Ansprache zur Nachhaltigkeit und dem Stand der Energiewende in Thüringen von Anja Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, regte der Keynote-Vortrag von Professor Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Energieexperte und Vizepräsident des Wuppertal Instituts, Diskussionen an.

Fischedick betonte in seinem Vortrag die Rolle der Bundesländer bei der Großen Transformation und Energiewende. Wichtig sind diese vor allem beim Empowerment der Akteure, bei der Bildung neuer branchenübergreifender Allianzen und natürlich beim Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Die Relevanz dieses Themas zeigte unter anderem die rege Beteiligung durch Vertreter der Thüringer Politik. So waren neben zahlreichen Abgeordneten und Experten auch Dieter Lauinger, Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz und Finanzministerin Heike Taubert bei der Veranstaltung vor Ort.

Zurück